Honeck-Waldschütz Energie GmbH


2011

Im Laufe des Geschäftsjahres wurde die Honeck-Energie GmbH aus Wertheim mit der Waldschütz Energie Singen rückwirkend zum 01.01.2011 verschmolzen und firmiert seither unter "Honeck-Waldschütz Energie GmbH". Im Zuge dieser Verschelzung und durch eine private Neuausrichtung des bisherigen Geschäftsführers Christofer Spahn wurde Herr Peter Honeck als Geschäftsführer und Herr Frank Gutjahr als Prokurist berufen. Herr Rudi App ist Sprecher der Geschäftsführung.

An den Standorten Karlsruhe, Messkirch, Singen und Wertheim stehen der Geschäftsleitung für Handel und Vertrieb von Energieprodukten rund 40 engagierte, zum Großteil langjährige Mitarbeiter sowie zwei Auszubildende zur Verfügung, die sich um die Bellange der Kunden kümmern dürfen.

2012
Mit der Aufnahme des Großhandelsgeschäfts, welches durch Uwe Rottmann in der Niederlassung Karlsruhe bearbeitet wird zählt die Honeck-Waldschütz Energie GmbH nun zu den größten Shell Markenpartnern in Baden-Württemberg.

2013
Die ZG Raiffeisen Energie Niederlassung Tauberbischoffsheim wird in die Honeck-Waldschütz Energie GmbH eingegliedert. Dadurch sind wir für die Kunden in dieser Region flexibler in der Auslieferung von Heizöl und Diesel.

Im Juli wird die freie Tankstelle Schad in Lahr-Mietersheim durch die Honeck-Waldschütz Energie GmbH übernommen. Mit neuem Tankstellenshop präsentiert sich Pächterin Christel Schmidt und Ihr Team den Kunden.

2014
Das Jahr 2014 ist gekennzeichnet von steigender Heizölnachfrage aufgrund der stark rückläufigen Preise im 2. Halbjahr. Der Fuhrpark der Honeck-Waldschütz Energie GmbH fährt auf Hochtouren und versorgt die Kunden zuverlässig mit Wärme. Die Einführung von Premium Diesel an Kunden aus dem Transportgewerbe und der Landwirtschaft ist ebenfalls ein Meilenstein im Jahr 2014.

2015
Im Februar 2015 erweitert die Honeck-Waldschütz Energie GmbH ihr Sortiment um die Produkte Erdgas und Strom und wird somit zum Energie-Vollversorger. 

Die Verkaufsaktivtäten der Niederlassung Meßkirch wurde in die Niederlassung Singen integriert. Der Kundenkontakt für die Region Meßkirch ist durch diese Maßnahme weiterhin garantiert. Als Spediteur und örtliches Verkaufsbüro ist Gerold Stengele, Mineralöllogistik Stengele, der erste Ansprechpartner vor Ort.

2016
Das Tanklager am Standort Singen wurde auf den neuesten Stand der Technik umgerüstet.  Diese Investition ist ein wichtiger Meilenstein für die zukünftige Ausrichtung des Standortes Singen als einer der führenden Energieanbieter in der Region.

Im März wurde Herr Udo Fürst Leiter der Niederlassung Singen zum Prokuristen berufen.

2017
Durch den Umbau einer ehemaligen Trafostation auf dem Lagergelände in Singen am Güterbahnhof, konnte der ehemalige Vertriebs- und Verwaltungsstandort in der Freiheitstr. aufgegeben werden.

Seit März 2017 sind alle Mitarbeiter am neuen Bürostandort, Güterbahnhof 1, für die Kunden präsent. Die komplette Vertriebsmannschaft freut sich gemeinsam von neuen Büro aus die Kunden bedienen zu dürfen.

Im Mai 2017 haben wir unser Sortiment um den Abhol/und Verladeservice von Rohstoffen wie Sand, Kies, Splitt u.a. mineralische Rohstoffe erweitert. An unserem Hafenlager in Wertheim betreiben wir ausserdem eine Schiffsbe-/und Entladestation sowie eine grosse Lagerhalle.